Chemnitzer Museumsnacht am 19.05.2007

Randfichten-Konzert und Chemnitzer Museumsnacht ein Erfolg

In diesem Jahr hatte der Wettergott ein gutes Händchen und bescherte uns Sonnenschein pur. Das lockte natürlich wieder über 1000 Besucher in das Museum „Ständige Ausstellung Flak-Kaserne Ebersdorf“ in der Bereitschaftspolizei Chemnitz. Interessant war auch die im Freigelände präsentierte Technikschau. Da gab es von der Zwillings-Flak ZU 23-2 über verschiedenste Oldtimer-Fahrzeuge, die Volvo-Stretch-Limousine aus dem Fuhrpark des Ministerrates der DDR bis hin zur originalgetreuen ABV-Schwalbe, dem VP-B 1000, Krankenwagen und weiterer Technik viel zu bestaunen. Für die einen weckte es Erinnerungen und für die Jüngeren war vieles neu. Am Vorabend des 19. Mai hatten sich ebenfalls schon viel der Vorhergenannten um das Festzelt präsentiert, in dem „De Randfichten“ auf der Bühne standen. Das Zelt war bis auf den letzten Platz (600) gefüllt und die Stimmung kam schon bei dem ersten Titel auf. Mit dreimal einer Stunde Auftritt brachten Michl, Rups und Lauti, wie „De Randfichten“ von ihren Fans genannt werden, zum kochen. Ein Feuerwerk während der letzten Pause war ein zusätzlicher Höhepunkt. Sogar die „Spackfettbemm“ nach Original-Rafi-Rezept hatte nicht gefehlt und ging weg wie warme Semmeln. Es waren rundherum zwei super schöne und gelungene Abende und unser Dank geht an alle Helfer und Helferinnen, die Firma Seiler & Seiler GbR für die ausgezeichnete Versorgung, die Brauerei Braustolz für die freundliche Unterstützung sowie die vielen Aussteller, die teilweise bis von Berlin angereist sind. Und nicht zu vergessen das Sozialwerk der Polizei Sachsen und der Verlag der Polizei (VdP), ohne die das Konzert hätte nicht stattfinden können. Danke auch an „De Randfichten“ und die so super freundliche Crew.

D.Schreiter